Finanzierung

Beratungsgespräch zur Baufinanzierung – Deine Checkliste

Welche Infos und Unterlagen brauchst Du für die Baufinanzierung? Wir haben Dir eine Checkliste für das Beratungsgespräch zusammengestellt.

Du hast endlich die richtige Immobilie gefunden? Glückwunsch! Der nächste Punkt auf Deiner Liste: die Finanzierung klären. Du kannst Dich bei der Bank zur Baufinanzierung beraten lassen oder bei einem Finanzvermittler, der Angebote mehrerer Banken und Anbieter für Dich zusammenstellt.

Deine Checkliste für das Beratungsgespräch zur Immobilienfinanzierung

Unsere Immobilienfinanzierungs-Checkliste hilft Dir bei der Vorbereitung auf das Beratungsgespräch. So gehst Du entspannt in den Termin und die Finanzierungsexpert:innen bekommen alle wichtigen Informationen, um Dich bestmöglich beraten zu können.

Checkliste Teil 1: Kosten und Finanzplan zusammenstellen

Neben dem Immobilienpreis an sich sind weitere Kosten zu berücksichtigen. Ermittle den Gesamtpreis inklusive aller Nebenkosten und mögliche weitere Zusatzausgaben.

  • Kaufpreis Immobilie
  • Kaufnebenkosten (Grunderwerbsteuer, Notarkosten, Maklergebühren)
  • Eventuelle Kosten für Instandsetzung/Modernisierung

Deine finanzielle Situation entscheidet darüber, ob und welchen Kredit Du für Deine Baufinanzierung bekommst. Es ergibt Sinn, im Vorfeld des Beratungsgesprächs bereits einen detaillierten Finanzplan aufzustellen:

  • Verfügbares Eigenkapital zusammenrechnen, z. B. Barmittel, Bankguthaben, Sparguthaben, Wertpapiere/Fonds, aktuelle Rückkaufswerte von Lebens-/Rentenversicherungen
  • Frei verfügbares monatliches Einkommen ermitteln (Einnahmen minus Ausgaben)
    • Einnahmen sind: Lohn/Gehalt, Rente/Pension, Zins- und Kapitalerträge, Kindergeld, Elterngeld, Nebenverdienste, Unterhaltszahlungen, Mieteinnahmen, Kaltmiete aus Bestandsobjekten, vermögenswirksame Leistungen
    • Ausgaben sind: Lebenshaltungskosten, Versicherungen (Lebens-, Rentenversicherung), Leasingraten, KFZ-Kosten, Kommunikation (Telefon und Internet), Unterhaltszahlungen, private Krankenversicherung, evtl. verbleibende Mietausgaben, bestehende Ratenkredite und Bauspardarlehen, Altersvorsorge
Grafik: Beispielrechnung für eine Baufinanzierung

Besonders einfach, um eine erste Übersicht über die mögliche Finanzierungssumme zu bekommen, ist es den effi-Baufinanzierungsrechner in der effi App zu benutzen! Dort ermitteln wir Dir anhand einer smarten und kostenlosen Kontoanalyse innerhalb von wenigen Sekunden Dein mögliches Kreditvolumen. Besuche Deinen App-Store und downloade die App.

Checkliste Teil 2: Unterlagen für die Baufinanzierung

In der Regel solltest Du die folgenden Unterlagen beim Beratungsgespräch parat haben. Falls Du Dir unsicher bist, ob Du an alles gedacht hast, frage lieber noch einmal bei Deiner Beraterin oder Deinem Berater nach.

Unterlagen Darlehensnehmer:

  • Personalausweis/Reisepass
  • Arbeitnehmer:innen: Gehalts-/Lohnabrechnung der letzten drei Monate, Einkommenssteuerbescheid des Vorjahres
  • Selbstständige: Jahresabschlüsse/Einnahmen-Überschuss-Rechnung und Einkommensteuerbescheide der letzten zwei Jahre, aktuelle betriebswirtschaftliche Auswertung
  • Eigenkapitalnachweise (z. B. Kontoauszüge)
  • Nachweis über Verbindlichkeiten wie bestehende Darlehensverträge, Ratenkredite

Unterlagen zum Objekt:

  • Entwurf des Kaufvertrags (falls bereits vorhanden)
  • Aktueller Grundbuchauszug
  • Exposé
  • Fotos der Immobilie
  • Flurkarte/Lageplan
  • Grundrisse
  • Berechnung der Wohn- und Nutzfläche

Checkliste Teil 3: Wichtige Fragen zur Baufinanzierung im Beratungsgespräch

Folgende Punkte solltest Du im Finanzierungsgespräch klären. Dein:e Berater:in wird auf die meisten Punkte automatisch zu sprechen kommen, aber es ist ratsam, Dir schon im Vorfeld Gedanken zu den Fragen zu machen. Das hilft, Dir über Deine eigenen Erwartungen an ein Baufinanzierungsdarlehen im Klaren zu sein.

  • Wie viel Eigenkapital kann ich einbringen?
  • Wie hoch sollte die monatliche Rate für die Finanzierung sein?
  • Bis wann soll die Immobilie abbezahlt sein?
  • Welche Zinsbindung ist die richtige für mich?
  • Muss ich Modernisierungskosten einplanen?
  • Welche staatlichen und anderen Fördermittel kann ich nutzen?
  • Kann ich den Kredit auch früher zurückzahlen?
  • Wie hoch sind mögliche Sondertilgungen?
  • Wie flexibel sollte die Finanzierung insgesamt sein?
  • Was passiert, wenn ich die monatliche Kreditrate nicht mehr stemmen kann?
  • Wann bekomme ich eine Zu- oder Absage für die Finanzierung?
  • Wie schnell wird das Geld zur Verfügung gestellt?

Noch ein paar abschließende Tipps für das Beratungsgespräch:

Je besser Du vorbereitet bist, desto wohler wirst Du Dich im Gespräch fühlen. Und desto leichter wird es Dir auch fallen, selbstbewusst und souverän aufzutreten. Notiere Dir alle Deine Fragen und mach Dir während des Gesprächs Notizen. Viel Erfolg!

6.12.2023

News & Tipps rund ums Finanzieren und Sanieren

Zum Ratgeber

Schnell und sicher. Jetzt herunterladen:

Download Button für den Apple App StoreDownload Button für den Google Play Store